Horizontaltherapie - Verleih der Geräte

Um das bestmögliche Ergebnis mit der Horizontaltherapie zu erlangen ist eine tägliche Therapie über einen bestimmten Zeitraum notwendig (die Zeit ist abhängig vom Befund/Problem). 

Um dies gewährleisten zu können wird der Besitzer in den Umgang mit dem Gerät eingewiesen und führt die Therapie dann täglich selbst durch (die Anwendung ist nach Einweisung gut möglich; sollten Fragen auftauchen können diese jederzeit gestellt werden). 

Das Gerät wird entsprechend über einen bestimmten Zeitraum gemietet.

Mögliche Anwendungsgebiete der HT und Unterschied zu anderen Elektrotherapien:

Anwendungsgebiete*

- Hufrehe (DIE Therapie bei Hufrehe)
- Sehnenschäden
- Fesselringbandsyndrom
- Knochenbrüche/Fissuren
- Allergien
- aspetischen Entzündugen
- jeglichen Bandproblemen
- Arthrose
- Spat
- Verspannungen
- Kreuzverschlag
- Stoffwechselerkrankungen
- Ataxie (Wobbler)
- Headshaking
- Spondylose
- Dackellähme, Lähmungen
- COB
Einfach gesagt überall wo man einen gesteigerten Stoffwechsel, Schmerzlinderung und Entzündungshemmung möchte. Es gibt schon reichlich unglaubliche (zum Teil schulmedizinisch nicht mögliche) Ergebnisse durch die Anwendung von HT.

 

Horizontaltherapie ist eine systemische Form der Elektrotherapie, die auf den gesamten Stoffwechsel wirkt.


HT hat nichts mit TENS oder Amplitudenmodulierter Elektrotherapie (Amplimove) zu tun !

 

HT
Die HT ist ein Mittelfrequenter Wechselstrom. Das heißt die Polarität der Elektroden (positiv und negativ geladen) wechselt einige tausend mal pro Sekunde. Das heißt die Teilchen im Körper werden durcheinander geschüttelt: Positive Teilchen wollen zum -; negative zum +. So schnell wie die Polarität wechselt, schaffen sie es aber nicht anzukommen. Somit stoßen sie immer wieder aneinander. So erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass die passenden Teilchen aneinander kommen und "stoffwechseln" können.

 

TENS
Wenn man einen herkömlichen Reizstrom nimmt, hat man eine positiv und eine negativ geladene Elektrode. Unter der positiv geladenen Elektrode werden im Körper die negativ geladenen Teilchen angezogen und unter der negativ geladenen Elektrode werden die positiv geladenen Teilchen angezogen. Dadurch kommt es zu einer Ladungstrennung im Körper. Somit fahre ich den Stoffwechsel herunter.
Wo ich eine Heilung möchte, wünsche ich mir jedoch einen gut funktionierenden Stoffwechsel.
Deshalb arbeite ich nicht mit Reizstrom.

 

Amplitudenmodulierte Elektrotherapie (Amplimove)
Geräte wie das Amplimove erreichen die schmerzlindernde, entzündungshemmende und stoffwechselankurbelnde Wirkung immer nur auf der Spitze der Amplitude (=wenige Sekunden).
Das HT hat diese Wirkung die gesamte Therapiezeit über ! (Ist somit quasi der Ferrari unter der Elektrotherapie)