Warum Physiotherapie für Pferde ?

Die Ansprüche, die heute an unsere Pferde gestellt werden sind hoch - egal ob im Sport oder im Freizeitbereich.

Damit verbunden: Eine hohe Belastung der Knochen, Muskeln, Sehnen und Gelenke

Damit man eine möglichst lange, beschwerdefreie Zeit mit dem Partner Pferd hat, sollte man diese Strukturen gesund erhalten.


Hier sei erwähnt, dass "richtiges" Reiten bei mir nicht abhängig von der Reitweise ist !

Pferde sind keine Lasttiere

 

Die Ursache von vielen Übeln: Die Rückenmuskulatur....falsch verstandene Biomechanik..

 

Das System der langen und kurzen Rückenmuskeln hat die Funktion, die Wirbelsäule des Pferdes zu bewegen und nicht den Reiter zu tragen. Sind die "tragenden" Muskeln aber  funktionsunfähig, übernimmt die Rückenmuskulatur diese Aufgabe. Die Folgen sind Verspannungen, Fehlhaltungen und schließlich Blockaden.

  

Um es kurz und einfach auf den gesamten Körper zu beziehen: Funktioniert ein Bereich nicht richtig, versucht ein anderer Bereich dessen Aufgabe zu übernehmen - dafür ist er aber nicht gemacht !

Letztendlich leidet der gesamte Organismus.

 

Mithilfe der Pferdephysiotherapie, Osteopathie, Dorntherapie und Manueller Therapie, versuche ich Ihr Pferd wieder in seine physiologischen Bewegungsmuster zurück zu bringen. Durch Ursachenbeseitigung und entsprechende Hausaufgaben versuchen wir -gemeinsam- diesen Zustand möglichst lange beizubehalten.

 

An dieser Stelle soll gesagt sein, dass erst eine Zusammenarbeit von Besitzer und mehreren Fachleuten (Sattler, Hufschmied/Hufpfleger, Tierarzt, Tierheilpraktiker) den Gesamterfolg ausmachen.